Be & Smell Good

 

Vom kleinen Newcomer bis zum großen Konzern: Nachhaltigkeit ist in der Duftwelt längst „state of the art“. Sowohl in Bezug auf das Packaging als auch bei den Inhaltsstoffen, den natürlichen ebenso wie den kunstvollen synthetischen. Tue Gutes und rede darüber – das ist jetzt hochoffiziell! Denn im Juli 2020 haben rund 100 Mitglieder der International Fragrance Association (IFRA) eine „Sustainability Charta“ unterzeichnet, die ein weltweit gemeinsames, inklusives Rahmenwerk darstellt. Man verpflichtet sich zu verantwortlichem Bezug der Rohstoffe, der Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks, dem Wohlergehen der MitarbeiterInnen, der Produktsicherheit und zu allseits transparenten Partnerschaften. Luxuriöse Düfte mit bestem Gewissen genießen? Ja, natürlich! Hier für Sie einige Beispiele, die Sie schon jetzt in Ihrer Parfümerie entdecken können:

 

3 Tipps…

… für lange Freude am neuen Duft: Wie ich mein Parfum richtig autrage: 

  1. Weniger ist mehr. 2-3 Stöße aus ca 30cm Entfernung genügen völlig, um den Duft perfekt in Szene zu setzen
  2. Das „wo“ ist entscheidend, nämlich da, wo das Blut pulsiert, wie zum Beispiel auf folgenden Körperstellen: Schläfen, Handgelenkinnenseite oder Dekolleté… aber auch die Haare speichern luftig-leicht unsere Lieblingsparfums.
  3. Nicht verreiben. Das zerstört die Duftmoleküle. Am Besten nach dem Duschen auftragen, da sind die Poren offen für duftige Begleiter.

 

Foto Header: Ian Dooley via Unsplash