Let the sun shine in ...

 

Haben Sie schon Ihren Sommerduft 2020 gefunden? Um ihn zu entdecken, ziehen Sie am besten los, so lange es noch nicht zu heiß ist. Da viele Parfümerien angenehm klimatisiert sind, hier mein guter Rat: Lassen Sie sich den Duft, der Ihnen am besten gefallen hat, aufsprühen. Etwa 15 Minuten ins Freie, zum Aufwärmen quasi, dann hat er sich perfekt mit Ihrer Haut verbunden. Falls Sie auch keinen Badetag „Duft ohne“ verbringen wollen: Entweder Sie verwenden einen, der speziell dafür geeignet ist, oder Sie besprühen Kleidung oder Handtuch statt der Haut. Opulentere Parfums eignen sich übrigens jetzt besser als „olfaktorische Sundowner“. Zitrus frisch? Exotisch fruchtig? Würzig? Zart blumig? Sobald Sie ein Duft zum Lächeln bringt, passt er wunderbar zu Ihnen. Als Inspiration haben wir hier einige aktuelle Sommertrends für Sie gesamm

 

3 weitere Tipps…

… zur Wahl des perfekten Sommerdufts. Belebend, betörend, frisch oder fruchtig, schwer oder leicht, die Stimmung und unsere erste Intuition gibt uns vor, welchen neuen Duft wir diesen Sommer ausführen möchten. Fällt die Wahl aufgrund der großartigen Vielfalt schwer, helfen im Vorfeld folgende Überlegungen: 

 

1. Was habe ich diesen Sommer geplant? Lasse ich es mir zuhause gut gehen? Reise ich aufs Land oder verbringe ich den Sommer in der Stadt? Winken Tage am Meer oder am See?

Wenn man Duftnuancen ganz individuell kombinieren möchte, lockt ab sofort bei Douglas Neues von Jo Malone London: Zum Beispiel Lime Basil & Mandarin - der moderne Zitrusklassiker. Verlockend und süchtig machend, verkörpert dieser Duftpikante Limetten in einer tropischen Brise oder Wood Sage & Sea Salt - total fröhlich. Dieser beliebte holzige Duft ist so frisch und belebend wie die windgepeitschte englische Küste. 

 

 2. Bin ich eher der verträumte, verspielte Typ, ruhiger und klassisch oder temperamentvoll und verführerisch? 

Für den verträumten, verpsielten Typ gilt zum Beispiel: Der süße Duft eines opulenten Blumenbouquets oder selbst gepflückter Wiesenblumen sorgt für Verzückung. Warme, pudrige und herrlich blumige Aromen erwecken die geballte Schönheit der Natur. Mimose, Freesien, Rosen und Veilchen sind nur einige Lieblinge aus dem facettenreichen Blütenpotpourri (z.B. Penhaligon’s The Favourite). Floral und doch gepaart mit orientalischer Leidenschaft gibt es da Duftlieblinge, die auf blumige Art und Weise an eine tropische Sommernacht erinnern und den Zauber der Exotik dezent – jedoch satter – einfangen. Carolina Herreras Good Girl Légère verführt mit einer ausdrucksstarken Kombination aus Jasmin und Tonkabohne. Das Leg Elixir aus der Linie sorgt zudem für sinnlich schöne Beine.

 

 

 3. Welcher Hauttyp sind Sie? Ja, das macht tatsächlich einen Unterschied… Haben Sie sich nicht auch schon einmal gefragt, warum Parfums an unterschiedlichen Menschen anders riechen?

Würzig-orientalische Düfte entfalten sich am besten auf eher fettiger Haut, für trockene oder empfindliche Haut eignen sich dagegen fruchtige frische Parfums. Wichtig: Geben Sie dem Duft etwas Zeit, es kann bis zu einer Stunde dauern bis sich alle drei Duftnoten Kopf, Herz und Basis entwickeln.